Seite wählen

“Ich erzähle meine Geschichte” – Werdegang von Andreas Diermeier

Der Zahlenjongleur und die Stimme aus dem Off

Als gelernter Bankkaufmann mit über 16 Jahren Berufserfahrung weiß ich, auf was es in der Finanzdienstleistung ankommt.  Statistiken, Daten, Diagramme gehören zu meinen Grundnahrungsmitteln. Meine Aufgabe als Angestellter war es, die Finanzpakete meines Arbeitgebers klar und verständlich zu vermitteln und sie für den Kunden zu einer Notwendigkeit zu machen. Die Quote zu erfüllen,  unabhängig davon ob nun jedes Produkt für den Einzelnen notwendig gewesen wäre, war damals Teil meines Jobs. Die Selbstständigkeit stand oft im Raum, bereits nach meiner Ausbildung habe ich daran gedacht, doch den Gedanke dann schnell verworfen. Man kennt die Vorurteile in der Branche. Klinkenputzen, wenig Innovation und grundsätzlich abgeneigte Kunden. Wer will schon Provision an einen Makler abtreten?

Zeit für Veränderung

Durch die Bindung an einen festen Auftraggeber blieb es jedoch leider aus meine Mandanten individuell und passgenau zu beraten. Diese Produktbindung hat den Ausschlag gegeben etwas zu verändern. Ich wollte frei, ehrlich und unabhängig beraten, denn nur so lassen sich individuelle Lösungen generieren, die meinen Mandanten ein sicheres Gefühl geben. Ich wollte meinen Antrieb zurück. Wie schnell macht sich in der gewohnten Routine der fiese Alltagstrott breit. “Business as usual”, das kennen Sie sicher alle. 

Dieses Gedankenkarussell aus, “kann es das gewesen sein?” und “eigentlich weiß ich es doch besser”, haben gemeinsam mit dem Anruf eines Finanzdienstleisters im Sommer 2009, den entscheidenden Anstoß gegeben, sich meinem internen Change Management zuzuwenden. Schnell war der Entschluss gefasst, dass eine Veränderung her muss. Mir war klar, um erfolgreich zu sein, musste ich selbst zufrieden sein. 100% hinter meiner Arbeit stehen.

Hinschmeißen, die Branche wechseln kam für mich nicht in Frage. Ich liebe was ich tue. Davon leben zu können, ist ein großes Gut. In Gesprächen mit Familie, Freunden und Kollegen wurde mir klar, dass Risiko zum Vorankommen dazu gehört und der persönliche Gewinn in der Regel größer ist, als der Verlust. Ein positives Mindset ist der Schlüssel zum Erfolg. In diesem Fall, ist mein persönlicher Türöffner tatsächlich die Selbstständigkeit geworden. Denn es geht auch ganz ohne Provision und Klinkenputzen.

Verrückt, denken Sie! Verrückt, dachten auch meine Familie und meine Freunde und dennoch haben Sie mich bestärkt in meiner Entscheidung.

 

„Ist der Berg auch noch so steil, a bisserl was geht allerweil“

Heute bin ich besonders dankbar für diesen einen Anruf im Sommer 2009. Am Telefon war ein Berater und mittlerweile ein guter Freund, der Ruhestand-unplugged AG. In meinen Augen Finanzberatung 2.0 ohne versteckte Provisionen, gelenkte Produktauswahl oder Quotendruck. Die Gesamtheit des Konzeptes geht über die klassischen Themen rund um Anlagen, Versicherungen und Finanzierungen hinaus. Als Berater der RuAG ist man Teil eines innovativen Gesamtkonzeptes. Meine Karriere hängt nicht mehr von anderen ab. Und das Beste an der Sache ist die Wertschätzung. Glückliche Kunden und erfolgreiche Abschlüsse sind der Gewinn meiner Arbeit. Als Selbstständiger steht man nicht mehr für die Fehler anderer gerade.

 

Welche Rolle du dabei spielst

Ich arbeite immer noch mit den unterschiedlichsten Mandanten zusammen. Geändert hat sich, dass ich jetzt aus meinem ganzen Wissen schöpfen kann. Ich spiele nicht mehr mit den Ängsten meiner Kunden. Ich erarbeite mit Ihnen gemeinsam ein Konzept, dass Sie zufrieden stellt – vollkommen transparent. 

Ich würde jederzeit wieder den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Die wichtigste Grundvoraussetzung ist der Mut zur Veränderung und einen starken Partner wie die RuAG an der Seite zu haben, der einem auf diesem Weg sowohl als Coach als auch als Motivator begleitet. Man ist ein selbstständiger Berater, hat aber im Hintergrund ein Team, auf das man sich 100% verlassen kann. Ich empfinde diese “sichere Unabhängigkeit” als große Bereicherung und Inspiration. 

Diese Motivation schafft den Wohlfühlfaktor und macht ambitionierte Berater aus.

Wenn Sie es auch Leid sind Ihrem Vorgesetzten Rede und Antwort zu stehen und dennoch nur das minimal notwendigste an Wertschätzung erhalten, aber die großen Lorbeeren, der Chef selbst einkassiert und wenn Sie endlich beraten aber nicht länger falsche Versprechungen geben wollen, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Ich garantiere Ihnen, nichts erfüllt mehr als ein Beruf mit dem man sich zu 100% identifizieren kann. Meine Berufung ist mein Beruf und deshalb ist meine Arbeit bei der RuAG mein Vergnügen.

Die Branche ist bisher sehr Männerlastig, daher wünsche ich mir, mit meiner Geschichte insbesondere Frauen zu inspirieren, den Weg in die Selbstständigkeit zu wagen. Autonomie und Selbstbestimmung im Job sind tolle Gründe richtig loszulegen. In unserem Sektor benötigt man Empathie und Organisationstalent, wer wäre dafür besser geeignet als Frauen.

 

Viele Grüße und vielleicht bis bald!

Andreas Diermeier

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen und

über Ihre Wünsche und Ziele reden.

 

Wir arbeiten auf Augenhöhe

Wir erfüllen keine Klischees – dafür aber gerne deine Erwartungen und noch lieber übertreffen wir sie. Wir lieben, was wir tun. Ob Geldanlage, Versicherung, Darlehen oder Immobilie – ob Beratung oder individuelle Strategien – wir arbeiten mit unseren Mandanten auf Augenhöhe. Werden auch Sie ein Mitglied unserer Familie!

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen und über Ihre Wünsche und Ziele reden.

 

Wir arbeiten auf Augenhöhe

Wir erfüllen keine Klischees – dafür aber gerne deine Erwartungen und noch lieber übertreffen wir sie. Wir lieben, was wir tun. Ob Geldanlage, Versicherung, Darlehen oder Immobilie – ob Beratung oder individuelle Strategien – wir arbeiten mit unseren Mandanten auf Augenhöhe. Werden auch Sie ein Mitglied unserer Familie!

10 + 6 =